Hacker-Angriff auf die Assets LQD und EIX

Auf die Assets der Firma Liquid Technologies ist gestern ein Hacker-Angriff erfolgt, bei dem 20% der Einlagen gestohlen wurden.


Die Angreifer benutzten anscheinend einen Trojaner mit einer Backdoor (Hintertür) um die Forex-Konten sowie die Konten mit Krypto-Währungen zu leeren. Eine genaue forensische Untersuchung des Vorgangs findet gerade statt. Die Polizei ist auch schon eingeschaltet worden. Privatkonten von zwei Liquidtech-Mitarbeitern sind ebenfalls bestohlen worden.

Für Anteilseigner, die die Assets verlassen wollen, sind Buywalls (Kaufaufträge) eingerichtet worden, allerdings wohl fast 40% unter dem Ausgabepreis. 


Update:

Die beiden Mitarbeiter von Liquidtech, Mike und MrSlave, haben bei dem Hacker-Angriff über 200.000 USD private Ersparnisse verloren! Der Hacker hinterließ eine persönliche Nachricht auf einem der gehackten PCs, daher muss man wohl von einem Insider-Job ausgehen.


Update:

Liquidtech-Chef LibertyNow hat angekündigt, dass die nächste Dividendenauszahlung nur 50% (statt wie bisher 70%) des Gewinns betragen wird. Mit dem Rest sollen die gestohlenen Einlagen kompensiert werden. Die nächsten Auszahlungen sollen sich dann in 5%-Schritten steigern, bis wieder das alte Niveau von 70% erreicht worden ist.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren