Was ist Nxt?

Seitdem im Januar 2009 der Bitcoin und seine Blockkette im Internet veröffentlicht wurden, sind Informatiker von dem raffiniert ausgeklügelten System der Blockchain fasziniert. Viele halten den Bitcoin für die genialste Revolution im Zahlungsverkehr, seit unsere Urahnen Muscheln als Tauschmittel verwendet haben. Geld, das nur im Internet existiert und niemandem gehört und auch von niemandem kontrolliert oder gesteuert werden kann, und das man unmanipulierbar und nahezu kostenlos an andere Leute verschicken kann, hält eigentlich jeder auf den ersten Blick für ein Ding der Unmöglichkeit. Doch wer anfängt, sich mit dem Bitcoin-Protokoll zu beschäftigen, erkennt schnell die gewaltigen Möglichkeiten, die eine dezentrale Blockkette nicht nur für den Zahlungsverkehr bietet. Die steil ansteigende Transaktionsstatistik beim Bitcoin beweist die zunehmende Beliebheit.

NXT-Coin

Allerdings traten mit zunehmender Verbreitung des Bitcoin auch einige Nachteile zutage. Das Erzeugen der Bitcoins ist sehr energieaufwendig, und die Zahlungsbestätigung durch das Internet dauert mit durchschnittlich 10 Minuten relativ lang. Deshalb fanden sich im Herbst 2013 eine kleine Gruppe von Enthusiasten, um einen Coin zu entwickeln, der ohne die vom Bitcoin bekannten Nachteile das ganze Potential der Blockchain für weitere Funktionen ausschöpfen kann. Nxt wird deshalb vielfach als Cryptowährung der zweiten Generation bezeichnet, weil er im Gegensatz zum Bitcoin nicht nur als Zahlungsmittel dient, sondern viele weitere ökonomische Funktionen einschließt, wie z.B. ein anonymes, abhörsicheres Nachrichtensystem, eine dezentrale Börse, Marktplatzfunktion, ein Währungs-, Abstimmungs- und Aliassystem. Nxt logo blue 300pxDie Nxt-Entwickler sind sehr fleißig und arbeiten ständig an neuen Lösungen. Wer sich näher über den Nxt informieren möchte, dem sei das Nxt-Wiki empfohlen.

Aufgrund des beim NXT wesentlich erweiterten Funktionsumfangs konnte der Quellcode nicht einfach vom Bitcoin abgeschrieben, sondern musste von Grund auf komplett neu programmiert werden. Bei der Ausgabe wurden 1 Milliarde Coins an die Gründer/Investoren verteilt. Somit ist die Menge begrenzt, und es können auch in Zukunft keine weiteren Nxt erzeugt werden. Dadurch entfällt das energieaufwendige Minen wie beim Bitcoin. Um das Netzwerk zu sichern, erhalten die aktiven Clients eine Gebühr, die bei jeder Transaktion zu zahlen ist. Sie beträgt zur Zeit 1 Nxt. Im Gegensatz zum Bitcoin werden die Transaktionen schon nach 1 bis 2 Minuten bestätigt. Zugang zu seinem Nxt-Konto erhält man durch ein starkes Passwort. Empfohlen wird ein Passwort mit mindestens 30 Zeichen, aber es kann und sollte durchaus auch länger sein. Sie können einen ganzen Satz mit über 100 oder 150 Zeichen als Passwort verwenden. Wichtig ist nur, dass Sie diese Passphrase nie vergessen, denn sonst haben Sie keinen Zugang mehr zu Ihren gespeicherten Coins. Die wären dann für immer verloren. Auf der anderen Seite ist es auch ein großer Vorteil, dass Sie mit Ihrer Passphrase auf Ihr Konto zugreifen können, wo immer Sie Zugang zum Internet haben.

Zwischen Nxt, Bitcoin und einer normalen Währung, wie z.B. Euro oder US-Dollar bestehen grundlegende Unterschiede:   
  Nxt Bitcoin Fiatgeld, wie z.B. €, $, Yen usw.
Menge: 1.000.000.000 21.000.000 nicht festgelegt, wird nach Belieben der Zentralbank nachgedruckt
Überweisungsdauer: 1 - 2 Minuten 10 Minuten bei SEPA 1 - 2 Tage, außerhalb Europas mehrere Tage
Überweisungskosten: 1 Nxt ≙ ca. 1 Cent 0,0001 Btc je nach Bank bis über 10%
Zugang: Passphrase Computerdatei über eine Bank